Einer der aufregendsten jungen Gitarristen der heutigen Musikszene

Chris Buck dieses Jahr auf dem Guitar Summit 2022

Mit seinem flüssigen, singenden Solostil, seinem musikalischen Gespür und seine einzigartige Spielweise mit Plek und Fingern zählt der Waliser Chris Buck zu den aufregendsten jungen Gitarristen der heutigen Musikszene.

Der aufstrebende Bluesrocker hat bereits die Bühne mit Rock-Ikonen wie Ritchie Blackmore und Slash, der ihn sogar als „fucking awesome guitar player“ bezeichnete, geteilt. Mit seiner Band Buck & Evans erhielt er zudem viel Anerkennung von Kollegen, darunter Adrian Smith von Iron Maiden und der frühere Whitesnake-Gitarrist Bernie Marsden.

Im Jahr 2021 stand Chris dann mit seiner neuen Band Cardinal Black an der Spitze der iTunes-Album-Rock-Charts und wurde von den Lesern des Guitarist Magazine in aufeinanderfolgenden Jahren zum „Besten neuen Gitarristen“, „Besten Blues-Gitarristen“ und „Besten Pop-Gitarristen“ gewählt.