Guitar Summit 2017 – so war der 1. Tag

Der erste Tag des GUITAR SUMMITS neigt sich dem Ende zu. Ein Tag voller Workshops (zum Teil live gestreamt und jetzt auf unserer Homepage abrufbar), Konzerte, interessanter Equipment-Neuentdeckungen und netter Gespräche mit tollen Leuten. Fünf müde Redakteure sitzen im Produktionsbüro, sortieren Fotos, schneiden Videos, befüllen Social-Media-Kanäle und bereiten einen Newsletter vor.

Im großen Konzert-Saal nebenan spielen die aktuellen Stars der Acoustic-Fingerpicker-Szene: Tobias Rauscher, Alexandr Misko, Maneli Jamal, und in ein paar Minuten beginnt der Auftritt von Jon Gomm. Den gehen wir uns jetzt noch angucken und wünschen euch erstmal viel Spaß mit den Highlights von Tag eins!

Bassart Guitars

Matthias Meyer von Bassart Guitars ist mit einer schönen Armada an erlesenen Gitarren am Start. Besonders ins Auge fallen die schönen Hollow-Modelle.

 

Blackat Guitars

Headless, 7strings & Multiscale – bei Blackat Guitars aus Polen wird der modern orientierte Player bedient.

 

Eastman Guitars

Klassiker Reloaded – Eastman Guitars zeigen eindrucksvoll, dass sie Klassikern eine neue Stimme geben können. Sehr schön!

 

FGN

High-End aus Japan: FGN (Fujigen) bietet viel Qualität und Klassiker-Feeling fürs Geld.

 

Gamble Guitars

Gamble Guitars: Die Zocker-Boys aus Ratingen verstehen es einfach ihren Style konsequent in ihren Kreationen umzusetzen. Rock. And. Roll.

 

Gretsch

Neben firmentypisch-klassischen Instrumenten, ernteten auch die Acoustics und Roots-Instrumente am Gretsch-Stand viel Aufmerksamkeit. Ride on!

 

Hagstrom

Die Hagstrom Fantomen ist eine der coolsten Neu-Kreationen (wenn auch mit klarem Retro-Bezug) des laufenden Jahres – nicht nur für Ghost-Fans!

 

Häussel Pickups

Ein Gitarrenbauer aus der Boutique-Area: „Harry Häussel ist der Untergang des Gitarrenbaus: Du nimmst eine Scheißgitarre, baust Häusle-Pickups rein, und schon klingt sie gut!“ 😉

 

Höfner

Höfner

Klar kann die deutsche Traditionsfirma Höfner auch mehr, aber klarer Blickfang am Stand war der Höfner 60th Anniversary 500/1 Bass – der Beatles-Bass ist einfach der Höfner-Klassiker schlechthin.

 

Mayones

Schon seit längerem haben sich die in Polen gebauten Mayones-Gitarren einen festen Platz in der Riege der Metal-Äxte erarbeitet – die Endorser-Liste liest sich wie das Who is Who der aktuellen Metal-Szene.

 

Pearlvibe

Eine Entdeckung für alle TwangStratTeleCountry-Fans: Pearlvibe Guitars aus Hohberg haben nicht nur optisch was zu bieten – die Abalone-Applikationen sind aber schon der Oberknaller! – auch die Hälse fühlen sich echt vintage-like an und die Schaltung hat weit mehr zu bieten, als man es von Leos Vorbildern gewohnt ist. Test folgt!

 

Peavey

Peavey-1

Blickfang am Peavey-Stand war der brandneue Signature-Amp von Peripherys Misha Mansoor, der Peavey Invective .120 – der Amp hat jede Menge Schaltfunktionen, fast alle sind auch per Footswitch zu steuern.

 

PRS

Paul Reed Smith besinnt sich auf seine Kernkompetenz – High-End-Gitarren in Perfektion verarbeitet, in edelster Optik und alles hochexklusiv!

 

Stratmann

Nicht nur klassisch-schick, sondern auch amtlich-gut: die Transonic- und Hollowmatic-Modelle von Stratmann aus Hannover. Sehr nice!

 

Vovox

Vovox

Über das Thema Kabel wird oft gestritten – die Klangleiter von Vovox spielen hier am oberen Ende der Skala mit. Mehr Infos zu diesem Thema gibt’s in unserem ausführlichen Kabel-Special: https://www.gitarrebass.de/equipment/kostenloser-download-das-kabelspecial/

 

Yamaha

Yamaha präsentiert an seinem Stand eine große Auswahl an Acoustics, E-Gitarren und Bässen. Besondere Highlights? Klar! Die neuen Revstar-Gitarren und die Bässe der BB-Serie. Am selben Stand kann man auch die neue Line 6 Variax Shuriken antesten. Lange Mensur, Variax-HD-Technologie und eine schnittige Korpusform – Test folgt asap!

 

Fender

Am Fender-Stand kann man neben den American-Professional- und American-Elite-Instrumenten auch die wieder aufgelegten Mustang-Modelle anchecken. Ein starker Neuzugang ist außerdem die Brad Paisley Signature-Tele – der Kollege sagte dazu: „sehr geil, sehr leicht, fetter Hals sehr nett!“. Auch die Fender-Paramount-Akustik-Gitarren und die Fender-Acoustic-Amps sind vor Ort.

 

Ibanez

Ibanez feiert das 30. Jubiläum der SR-Serie und präsentiert wieder mal eine richtig starke und breit gefächerte Bass-Ecke. Neben einigen neuen Semihollow-SR-Varianten machen auch die überarbeiteten und äußerst massiv gebauten BTB’s einen starken Eindruck – viel Bass fürs Geld! Richtig böse und finster kommt die Iron-Label-Serie daher, die es in etlichen Farben, Formen und nun auch mit Bareknuckle-Pickups gibt. Und auch hier ist wieder eine komplette Akustik-Ecke inklusive Amps am Start.

 

Ortega

Ortega präsentiert zwei Varianten seiner Horsekick-Stompbox – eine analoge, die auf Piezo-Basis funktioniert und eine Trigger-basierte, die verschiedene Samples wiedergibt. Echtes Understatement bekommt man bei der BWSM, dem Ben-Woods-Signature-Modell: Klassische Holz-Zutaten liefern hier einen starken Nylon-Sound. Und was gibt’s noch von Ortega? Richtig! Ukulelen, Ukulelen, Ukulelen …

 

Godin

Bei Godin bekommt man Made-in-Kanada-Qualität für erstaunlich kleines Geld. Beim Summit zeigt die Firma modernisierte Klassiker mit eigenen Pickups und ein paar cleveren Design-Details. Ein solides Arbeitstier mit vertrauten PJ-Sounds ist auch der Shifter-Bass.

 

G&L

Auch Leo Fenders dritte Liebe, G&L-Guitars, ist beim Summit vertreten. Neben dem neuen Kiloton-Bass kann man auch Klassiker wie den L-2000 oder die Asat antesten – auch als Lefthand-Variante.

 

Slick Guitars

Slick

Slick ist hierzulande noch nicht so bekannt. Die Firma liefert klassische Designs mit rustikaler Optik und Haptik und erstaunlich hochwertiger Messing-Hardware zu einem extrem schmalen Preis.

 

Grossmann

Grossmann Audio ist hierzulande mittlerweile DIE Adresse für Iso-Boxen, also Boxen, mit denen man auch in lautstärkeempfindlichen Umgebungen aufnehmen kann. Die Ergebnisse kann man in einem Gitarren-Recording-Workshop der Kollegen von Sound & Recording hören – für Home-Recording-Fans ein Pflichttermin!

 

Wreck Guitars

New Kid on the Block! Ein starker Newcomer auf dem Guitar Summit ist Wreck aus Kroatien. Die Instrumente werden individuell angefertigt, haben einen eigenen Boutique-Charme und lassen sich extrem gut spielen. Ein interessantes Design-Detail der F-Loch-Modelle sind die pyramidenförmigen Fräsungen im Korpusinneren.

 

Blade Guitars

Blade-1

80er-Powerstrats mit edlen Decken, HSS-Bestückungen und Plexiglas- bzw. Spiegel-Schlagbrettern sind noch lange nicht ausgestorben! Bei Blade kann man gleich einen ganzen Strauß dieser Spezies bewundern.

 

Zerberus Guitars

Stein statt Holz! Zerberus ist einer der ganz wenigen Hersteller, der im Gitarrenbau mit Stein experimentiert. Die Gitarren haben spektakuläre Decken aus edlen Steinen, die teilweise von hinten beleuchtet werden können. Außergewöhnlich sind auch die vierspuligen Klingen-Humbucker, mit denen viele Modelle bestückt sind.

 

Relish

Relish

Die innovativen Schweizer von Relish gewähren Einblicke in die Konstruktion ihrer Mary- und Jane-Modelle. Das Flaggschiff, die extrem ausgefuchste Phantom-Jane, wird Thomas Nordegg (Guitar-Tech von Vai, Sambora und Orianthi) in einem eigenen Workshop am Samstag um 16:30 vorstellen.

 

Sandberg Guitars

Auf dem Sandberg-Stand kann man sich einmal querbeet durch die Modell-Palette spielen. Mit dabei sind Bässe in freakigen Rost- und Zebra-Finishes, ganz neu ist außerdem der California VM als 4-Saiter mit 35“-Mensur.

 

Jozsi Lak Guitars

Jozsi Lak ist ein Mann des guten Geschmacks. Besonders seine Foxywave ist ein wirklich starkes Rock-Brett mit kräftigen Pickups, bester Hardware und einer klassischen Sunburst-Lackierung – optional bekommt man das Ganze auch mit einem aufwendigen Holz-Binding!

 

D’Addario

D’Addario erweitert seine Zubehör-Linie mit einem wertigen Tuner-Pedal, das mit einem extra großen Display punkten kann. Ebenfalls neu sind zwei Care-Kits: Eines für Gitarren und Bässe, ein weiteres für Saiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.